You are not logged in.

Dear Guest, to be able to fully use »forum.micro-roadster.de« with all functions, please register first. For registering please go to the registration page. In case you already registered, you can go directly to the login page.

DdorfCopen

Beginner

  • "DdorfCopen" is male
  • "DdorfCopen" started this thread

Posts: 2

Date of registration: Sep 8th 2019

Location: Düsselorf

Country: Deutschland

Copen-Modell (1): (noch) keinen / none (yet)

Copen-Modell (2): (noch) keinen / none (yet)

  • Send private message

1

Sunday, September 8th 2019, 11:31am

Copen als Daily Driver - macht das Sinn?

Hallo zusammen,

ich bin der Izzy, komme aus Düsseldorf und bin 31 Jahre alt.

Ich hatte schon als Jugendlicher ein Interesse für Kei-Cars. Ein Kumpel aus der Jugendzeit hatte über die freie Werkstatt seines Bruders einen Move und einen Cuore und ich habe diese Autos immer super witzig und ausreichend flink empfunden. Auch ein Copen stand bei uns in der Nachbarstadt und ich fand den Wagen einfach toll. Selber habe ich nie einen gefahren oder drin gesessen.

Zurzeit steht bei mir höchstwahrscheinlich eine berufliche Veränderung an, sodass ich keinen Firmenwagen mehr besitzen werde. Ich habe mich an mein Interesse für die Daihatsu erinnert und nach einem Cuore oder Sirion gesucht und auf einmal sah ich einen silbernen Copen mit rotem Leder. 8)

Da ich alleinstehend bin würde mir es nichts ausmachen als einzelnes Auto einen kleinen Zweisitzer zu haben (habe sogar an ein Motorrad gedacht), allerdings frage ich mich, ob es heute noch "Sinn" macht sich einen Copen zu holen? Meine jährliche Fahrleistung wären ca 17000 km im Jahr. Ich würde von Düsseldorf nach Wuppertal pendeln und das auch im Winter. Zudem wie sieht es aus mit Ersatzteilen und Werkstätten, die sich noch mit dem Copen auskennen?

Kann man das ohne Probleme mit einem Copen ausreichend komfortabel und sicher bewerkstellingen? Welche Kilometerleistung erreichen die 1,3er Motoren. Oder ist der Wagen schlichtweg zu Schade um es bei Wind und Wetter zu bewegen.

Ich würde mich über eure Meinungen freuen.

VG

Tino

Intermediate

  • "Tino" is male

Posts: 194

Date of registration: Feb 10th 2017

Location: Lohmar

Country: Deutschland

Copen-Modell (1): 1.3 l (Linkslenker/LHD)

Copen-Modell (2): 1.3 l (Linkslenker/LHD)

  • Send private message

2

Sunday, September 8th 2019, 12:31pm

Hallo Izzy,

erstmal herzlich willkommen hier im Forum.

Die Frage ist nicht ganz einfach zu beantworten. Einerseits ist die Autobahn, die du ja wahrscheinlich größtenteils fahren wirst auf dem Weg zur Arbeit, nicht unbedingt die Domäne eines Copen. Andererseits macht auch das bei schönen Wetter Spaß. Ich selbst bin letztes Jahr in der Saison von April bis Oktober 16.000 km, davon die meiste Strecke auf dem Weg zur Arbeit, eben auf der Autobahn, unterwegs gewesen. Ob das im Winter den gleichen Spaß macht, können vielleicht andere beantworten.

Du bist noch jung und Komfort steht bei dir wahrscheinlich nicht an erster Stelle.
Wenn du einen Copen das ganze Jahr fahren möchtest solltest du allerdings verschiedene Dinge beachten. Zum einen ist Rostvorsorge das oberste Gebot. Das heißt bereits nach einem Copen suchen, der möglichst rostfrei ist und diesen ordentlich hohlraumkonservieren und ggf. flankierend den Unterbodenschutz machen lassen, wenn das idealerweise nicht schon der Vorbesitzer gemacht hat.
Zum anderen wird dir der kleine eine gut belüftete "Unterkunft" danken.

Beim 1,3er gibt es technisch nicht viel, um das man sich Sorgen machen müsste. Nicht wenige Copen werden mit Laufleistungen zwischen 200.000 bis 250.000 km angeboten und erfreuen sich noch guter Gesundheit.
Das passt dann auch zu den Gebrauchtwagen-Preisen, die nicht von Pappe sind. Wären die Copen Gurken, sähe das anders aus.

Die Frage, ob sich ein Copen als Daily Driver empfiehlt, ist letztendlich eine Frage, die jeder für sich entscheiden muss.

Mein Tipp, probier es aus!
Deine persönlichen Rahmenbedingungen könnten nicht besser sein.
Und wenn Du den Winter überstanden und die ersten zwei, drei Frühlingsmonate hinter dir hast, weißt du ganz genau, ob der Copen das richtige Auto ist.

Beste Grüße
Martin
Das Schönste an jeder Kurve ist die Vorfreude auf die nächste ...

This post has been edited 1 times, last edit by "Tino" (Sep 8th 2019, 12:38pm)


  • "Joachim" is male

Posts: 2,909

Date of registration: Mar 7th 2007

Location: München-Moosach

Country: Deutschland

Copen-Modell (1): 660 ccm (Rechtslenker/RHD)

Copen-Modell (2): 1.3 l (Linkslenker/LHD)

  • Send private message

3

Sunday, September 8th 2019, 12:48pm

Der Copen ist absolut alltagstauglich.
Schlag zu.
Hier findest Du, worauf Du achten solltest.

Und: willkommen im Forum!

:D ;) Joachim
Cognac, Champagner & Black Label
Was ist besser als zwei Copen? Drei Copen. Logo.

DdorfCopen

Beginner

  • "DdorfCopen" is male
  • "DdorfCopen" started this thread

Posts: 2

Date of registration: Sep 8th 2019

Location: Düsselorf

Country: Deutschland

Copen-Modell (1): (noch) keinen / none (yet)

Copen-Modell (2): (noch) keinen / none (yet)

  • Send private message

4

Sunday, September 8th 2019, 12:52pm

Hallo Tino,

Danke für deine Antwort.

Ja ich muss den Wagen natürlich erst einmal fahren um zu sehen ob es passt. Einen Tiefgragenplatz habe ich, aber auch nur einen, sodass ein Zweitwagen sich ausschließt - und das ist mein Problem. Ansonsten wäre der Copen ein super Zweitwagen, der nur bei schönem Wetter gefahren wird.

Rostschutz wäre mir wichtig, weil ich nicht glaube, dass ich mich von meinem Copen trennen würde, wenn er mir den fahrtschnisch liegt. Ich glaube es ist ein zeitloses Auto und ein kommender Klassiker. :thumbsup:

@joachim: auch vielen Dank für die Checkliste. Sobald sich meine berufliche Zukunft geklärt hat, gebe ich diese meinem Bruder, welcher KFZ-Mechaniker gelernt hat und machen uns auf die Suche.

VG

sebastian

Intermediate

  • "sebastian" is male

Posts: 416

Date of registration: Sep 12th 2007

Location: München

Country: Deutschland

Copen-Modell (1): 1.3 l (Linkslenker/LHD)

Copen-Modell (2): (noch) keinen / none (yet)

  • Send private message

5

Monday, September 9th 2019, 8:39pm

Hi Izzy,
kann nur sagen: mein daily driver wird seit 2007 Sommer wie Winter bewegt, inzwischen fast 100000 km, inklusive Reisen rund um Europa.
Probleme bisher: NULL Komma NIX!

Wichtig ist glaubich: natürlich Rostvorsorge und der Vorbesitzer sollte die Inspektionen alle eingehalten haben !
LG an meine alte Heimat.
seb

1 user apart from you is browsing this thread:

1 member

Gerd W.