You are not logged in.

Tino

Intermediate

  • "Tino" is male
  • "Tino" started this thread

Posts: 201

Date of registration: Feb 10th 2017

Location: Lohmar

Country: Deutschland

Copen-Modell (1): 1.3 l (Linkslenker/LHD)

Copen-Modell (2): 1.3 l (Linkslenker/LHD)

  • Send private message

1

Sunday, December 23rd 2018, 1:15pm

Anti-Winterschlaf Umfrage !

Bevor alle endgültig im Winterschlaf versinken, dachte ich mir, stoße ich doch noch mal ein Thema an, zu dem jeder was beitragen kann.

Mich würde brennend interessieren, wie Ihr zu Eurem Copen gekommen seid. D. h. insbesondere die Frage, ob das Euer erster offener Zweisitzer ist oder ob Ihr über andere Roadster bzw. Cabrios zum Copen gekommen seid.

Also Angabe der entsprechenden Fahrzeuge (bitte nur auf offene Fahrzeuge beschränken) in der Reihenfolge des Besitzes mit Angabe des Baujahres und solche, die Ihr aktuell besitzt mit einem (+) versehen.

Das sähe dann beispielsweise so aus:
  1. VW 1303 LS Cabrio 1979
  2. Mazda MX-5 1.9 NB 1999
  3. Daihatsu Copen 0,7 2006 (+)
Darüber hinaus könnt ihr, wenn Ihr möchtet, gerne auch ein paar Worte darüber verlieren, wie Ihr gerade auf den Copen gestoßen seid. Das ist manchmal auch sehr spannend.

Am Ende werde ich mal versuchen, eine statistische Auswertung über die Ergebnisse zu fahren.

So jetzt bin ich mal gespannt auf Eure Geschichten.


Beste Grüße
Martin
Das Schönste an jeder Kurve ist die Vorfreude auf die nächste ...

Tina79

Intermediate

  • "Tina79" is female

Posts: 228

Date of registration: Jun 25th 2007

Location: Siegburg

Country: Deutschland

Copen-Modell (1): 1.3 l (Linkslenker/LHD)

Copen-Modell (2): (noch) keinen / none (yet)

  • Send private message

2

Sunday, December 23rd 2018, 2:39pm

Ich habe mich damals bei der Sendung "Auto Motor Sport" auf Anhieb in ihn verliebt. Habe anschließend direkt bei einem Autohaus in Köln eine Probefahrt vereinbart aber da es den Copen zu dieser Zeit nur als Rechtslenker gab war für mich nicht alltagstauglich. Als er dann als Linkslenker raus kam und mein Vater gestorben ist dachte ich mir "hey du lebst nur einmal" und habe ihn mir direkt gekauft :love: hatte zwar noch mit einem MR2 geliebäugelt aber da hat mich das Stoffverdeck gestört...

in diesem Sinne: schöne Weihnachten euch
klein aber mein

Tino

Intermediate

  • "Tino" is male
  • "Tino" started this thread

Posts: 201

Date of registration: Feb 10th 2017

Location: Lohmar

Country: Deutschland

Copen-Modell (1): 1.3 l (Linkslenker/LHD)

Copen-Modell (2): 1.3 l (Linkslenker/LHD)

  • Send private message

3

Sunday, December 23rd 2018, 3:39pm

Hey Tina,
d. h. mit dem Copen warst Du "Ersttäterin" und bist ihm seit 12 Jahren treu?!
Alle Achtung! Dann weiterhin knitterfreie Fahrt ...
Das Schönste an jeder Kurve ist die Vorfreude auf die nächste ...

mini4x4

Beginner

  • "mini4x4" is male

Posts: 55

Date of registration: Jan 15th 2018

Location: Gummersbach

Country: Deutschland

Copen-Modell (1): 1.3 l (Linkslenker/LHD)

Copen-Modell (2): 660 ccm (Rechtslenker/RHD)

  • Send private message

4

Sunday, December 23rd 2018, 4:04pm

Ich selbst hab ja gar keinen Copen, aber meine Frau - und demnächst auch meine Tochter. Ein guter Freund von mir ist Daihatsu-Händler der ersten Stunde, und als der Copen damals vorgestellt wurde, waren wir auch eingeladen. Meine Frau hatte zu der Zeit ein paar Gewichtsprobleme, und als ihr der Copen sofort gefiel, hab ich ihr gesagt "Schatz, wenn du dein Idealgewicht erreicht hast, schenk ich dir so einen". Sollte eine zusätzliche Motivation sein. In den nächsten Jahren hat meine Frau aber eher noch zugelegt (ihre Mutter hat vor ihrem Tod lange im Koma gelegen, und meine Frau hat den ganzen Stress wortwörtlich in sich reingefressen), aber nach dem Tod ihrer Mutter hat sie mit eisernem Willen und viel Sport 46 (!) Kilo abgenommen. Und sie wusste tatsächlich noch, was ich ihr vor Jahren versprochen hatte! Nur wurde der Copen in 2009 nicht mehr gebaut, also hat mein Freund über die Händlervereinigung einen Vorführwagen in Freiburg besorgt, den ich dann gekauft habe. Unsere Tochter ist seitdem begeisterter Copen-Fan, daher bekommt sie zum 17. Geburtstag auch einen - siehe Restauration RL.



Andi

klaus

Trainee

  • "klaus" is male

Posts: 79

Date of registration: Apr 19th 2012

Location: Seestall

Country: Deutschland

Copen-Modell (1): 1.3 l (Linkslenker/LHD)

Copen-Modell (2): (noch) keinen / none (yet)

  • Send private message

5

Sunday, December 23rd 2018, 7:30pm

  • Na, da mach ich mal mit...
  • Cabrio oder offen vorher ?
  • Nee...
  • Nur Motorräder...
    Vor etwa 12 Jahren mal nur für Sekunden einen Copen vom Hof eines Daihatsu-Händlers wegfahren gesehen und Ihm nachgestaunt

  • ::::Wattn datt ??? 8|

  • Vom Angestellten erfahren, das der der Chefin gehöre, selten wäre und das jeder Händler nur 1 Exemplar erhalten habe.

  • AHA SO-SO.
  • Dann Copen vergessen, nie wieder einen gesehen...

  • In 2012 dann in ein Autohaus gegangen um mir eigentlich einen möglichst neuen Dai. Sirion oder nen kleinen Toyota zu kaufen.
  • Am Eingang stand ein roter Copen, offen, quer vor mir.
  • Musste sofort an Donalds Gefährt aus Entenhausen denken, dann fiel mir ein, das ich den ja mal vor Jahren gesehen hatte...

  • Der Chef vom Autohaus kam dazu und wir plauderten. Es war ein sehr ruhiger Samstag, Er und ich die einzigen im Laden.
  • Er fragte mich ob ich denn nicht mal Probefahren will. Der Wagen stehe schon ne Weile zum Verkauf und ab und zu mache er mit seiner Frau eine kleine Spritztour damit, weil es so Spaß mache...
  • HM ?? -Es war Februar, trocken, 0 Grad :S soll ich ?

  • Ich sagte noch es wäre es doch nicht Wert mir extra für die 5 Min Probefahrt ne rote Nummer dran zu machen...
  • Worauf er meinte ich würde bestimmt ne halbe Stunde fahren wollen, soviel würde es Spaß machen.

  • Na dann...
  • Ihm noch gesagt das ich ja wegen was anderem da sei...
  • Kein Problem, soll Ihn ja gar nicht kaufen sondern nur meinen Spaß damit haben...meinte er.
  • Nummer drauf, Dach aufgemacht, Heiz-Sitze an, Kragen hoch und los... :evil:

  • Naja, nach 45 Min (war erlaubt) kam ich wieder, breites Grinsen im Gesicht.

  • Sirion- Pläne :thumbdown: - aber dann leider festgestellt, das der Rote untenrum leider schon seeehr rostig war,
  • ist wohl ein Winterauto gewesen... :pinch:

  • Nicht mein Ding-
    Km hatte er auch schon ca 160.000 drauf, Preis und Zustand passte dann doch nicht...
  • Am selben Abend (Samstag-Abend) in Mobile.de dann einen 5 Jahre alten Copen (frisch eingestellt von einem Händler) mit nur 5000 Km in Neuwertigem Zustand entdeckt.
  • Aus lauter Sorge er könnte bald weg sein, am SONNTAG Morgen um halb neun :pinch: den Händler angerufen welcher nichts dagegen hatte, so früh gestört zu werden.

  • Dieser versprach mir dann Ihn mir bis Montag zu reservieren. Montag früh dann die 120 Km nach München gefahren, Probefahrt,
  • Copen auf die Hebe-Bühne , festgestellt das er TADELLOS ist- :thumbup:

  • gekauft

  • 1,3 BJ 2007 (X)

  • So wars... Wenn Text zu lange- dann kürz ich ihn wieder.

  • Wollte nur was gegen das Copen-Winterloch machen...

  • :thumbsup:

  • Frohe Weihnachten
  • Beste Grüße
  • KLaus

  • PS: Leider hats mir irgendwie die Textgestaltung vermurkst- diese doofen Punkte sollen nicht sein... :whistling:

This post has been edited 2 times, last edit by "klaus" (Dec 24th 2018, 1:36pm)


Tino

Intermediate

  • "Tino" is male
  • "Tino" started this thread

Posts: 201

Date of registration: Feb 10th 2017

Location: Lohmar

Country: Deutschland

Copen-Modell (1): 1.3 l (Linkslenker/LHD)

Copen-Modell (2): 1.3 l (Linkslenker/LHD)

  • Send private message

6

Sunday, December 23rd 2018, 11:32pm

Mein erster Kontakt mit dem Copen muß zirka 14 oder 15 Jahre her sein, als ich vor dem Eingang der Leipziger Messehalle einen kleinen auffälligen roten Wagen wahr nahm, der ebenso frech wie provokant vor dem Eingang stand, wo eigentlich Parkverbot war. Er war also gar nicht zu übersehen. Fasziniert von seiner Erscheinung und seinen Proportionen, mußte ich auch noch feststellen, daß es sich um einen Rechtslenker handelte.
Jedenfalls blieb der Eindruck erst einmal haften aber da mit anderen Dingen ausgelastet, geriet das ganze recht schnell wieder aus dem Fokus.

Vor etwa vier oder fünf Jahren sah ich dann noch mal einen roten, offen geparkten Copen am Straßenrand. Und wieder wollte ich kaum glauben, wie winzig ein Sportwagen doch sein kann. Zu dem Zeitpunkt war ich roadster-mäßig aber noch anderweitig eingedeckt.

Ganz andere Umstände waren es dann, die dafür sorgten, daß ich letztlich wieder auf die Copen-Spur einbog.
Meine Bausparkasse hatte meinen bereits längere Zeit zuteilungsreifen und von mir nicht abgerufenen Bausparvertrag gekündigt (die inzwischen absolut marktunüblichen 3,75 (!) % Zinsen wollte man mir wohl nicht mehr länger zahlen).
Ich hatte also jetzt mehr oder weniger unerwartet etwas Kapital zur Verfügung. Es sträubte sich aber alles in mir, das Geld wieder für 0,025 Prozent (oder waren es Promille?) anzulegen.
Also kurze Hand bei mobile.de reingeschaut, was der Markt so im vierstelligen Breich an Exotischem hergab. Recht schnell stieß ich auf den Copen und noch schneller hatte ich einen Termin für eine erste Besichtigung gemacht.
Als ich dann vor dem stahlgrauen Copen stand, habe ich mich für einen kurzen Augenblick gefragt, ob ich wirklich in diesen Winzling einsteigen will. Oder war die Frage eher, ob ich da überhaupt reinpasse, ich bin immerhin 1,89m groß. Egal, ich war jetzt da und zog die Sache durch. Es war ca. 6 °C kalt und leicht nieselig. Natürlich sind wir offen gefahren und ich war ab dem Augenblick angefixt.

Dieser Copen selbst, hatte mich allerdings nicht überzeugt und das restliche Internet-Angebot in Deutschland zu der Zeit entsprach auch nicht meinen Vorstellungen. Ich war aber so heiß, das ich meine Fühler auch ins Ausland ausstreckte. Schließlich wurde ich (wie bereits zwei Mal zuvor bei anderen Gelegenheiten) in England fündig und ergatterte einen Champagner farbenen mit rotem Leder.

Meine Karriere als Offenfahrer habe ich vor 18 Jahren mit einem Japaner gestartet. Der Kreis hat sich wieder geschlossen. Und den Umstieg von meinem letzten Engländer habe ich nicht eine Sekunde bereut, ohne den Spaß an englischen Sportwagen auch nur im geringsten schmälern zu wollen.
Aber über die Vorzüge des Copen referieren zu wollen hieße Eulen nach Athen tragen ...

Hier die Ahnen-Liste:

  1. Mazda MX-5 1.9 NB 1999
  2. TVR Tamora 2002 (RHD)
  3. Mazda MX-5 2.0 NC 2008
  4. TVR Griffith 500 1997 (RHD)
  5. Daihatsu Copen 1,3 -champagner- 2007 (RHD)
  6. Daihatsu Copen 1,3 -stahlgrau- 2008 (+)

Gruß
Martin
Das Schönste an jeder Kurve ist die Vorfreude auf die nächste ...

This post has been edited 2 times, last edit by "Tino" (Dec 28th 2018, 6:40pm)


sirion59

Professional

  • "sirion59" is male

Posts: 1,148

Date of registration: Jul 6th 2005

Location: 59229 Ahlen / Westf.

Country: Deutschland

Copen-Modell (1): 660 ccm (Rechtslenker/RHD)

Copen-Modell (2): (noch) keinen / none (yet)

  • Send private message

7

Monday, December 24th 2018, 11:51am

Anti-Winterschlaf Umfrage !

Ich habe den Daihatsu Copen das erste mal Ende Oktober 2003 auf einer Automesse in London gesehen und sofort in den Kleinen verliebt , da ich ja sowieso ein absoluter Kleinwagenfan bin und schon mehrere Daihatsu mein Eigen nennen durfte ( Move ,mehrere Cuore und einige Sirion ) war es fortan mein Traumauto, dachte mir aber schon ,das der wohl nicht für Deutschland vorgesehen war !
Doch ließ es mir keine Ruhe und so durchsuchte ich in den darauffolgenden tristen Wintermonate sämtliche Autozeitungen,schaute mir alle Autosendungen an und durchforstete das Internet , wo ich im Frühjahr 2004 fündig wurde, in einem kleinen Bericht laß ich,das Daihatsu eine kleine Serie des Copen nach Deutschland bringen wollte !
Ich kontaktierte darauf hin meinen sehr netten Daihatsu-Händler in Münster , der mir bestätigte, JA es gibt den Copen demnächst in Deutschland,aber nur als Rechtslenker !
Jetzt folgten viele Telefonate und E-mails mit meinem Händler , bis ich ungefähr Ende Februar mein erstes Daihatsu Copen Prospekt in den Händen hielt und tagtäglich verschlungen habe ! Und dann hatte ich das Prospekt mit dem Sondermodel in Schwarz in den Händen .ab jetzt stand Fest,den muß ich haben !
Doch erstmal kam dann eine dicke Enttäuschung, mein Daihatsu -Händler sagte mir am Telefon, das Er in den nächsten Tagen einen schwarzen Copen bekommen würde ,Er mir diesen aber auf keinen Fall , trotz jahrzehnterlanger Freundschaft ,verkaufen werde, Er möchte ihn selbst für sich privat behalten , da der schwarze Copen eine sehr streng limitierte Sonderedition sei! ( Er hat ihn auch heute noch !! ) Ich war todtraurig, bekann aber sofort im Internet nach allen Daihatsu -Händlern in ganz Deutschland zu suchen und meine liebe Frau begann dann gleichzeitig alle abzutelefonieren !
Bei einem netten Daihatsu Händler in Eschweiler wurden wir dann endlich fündig ! Sofort wurde Kontakt zu diesem wirklich netten Händler per Telefon und E-Mails vertieft und Er mir dann gesagt hat,JA er habe auch einen von den seltenen schwarzen bekommen und Er würde ihn mir auch verkaufen !
Ich müßte mich nur sehr schnell entscheiden und Ihm sofort den gesamten Kaufpreis überweisen , weil sich schon einige Leute das Auto angeschaut haben und auch Interesse daran hätten !
Naja meine Frau war nicht so begeistert ,warum sollten mann einem bisdahin persönlich Wildfremden Menschen soviel Geld überweisen,für ein Auto das mann sich noch nicht einmal angeschaut hatte !
Aber ich hatte eigentlich kein so großes Mißtrauen,da der Händler am Telefon einen sehr ehrlichen Eindruck hinterließ und das Autohaus auch im Internet einen seriösen Eindruck machte !
Also habe ich dann Anfang März 2004 meine Ersparnisse ans Autohaus in Eschweiler überwiesen, dann per Fax Kaufvertrag erhalten,unterschrieben und zurückgefaxt !
Der Händler bat mich dann noch darum den Copen noch ein paar Tage in seiner Austellung zeigen zu dürfen,er würde ihn dann dafür noch in meinem Landkreis anmelden ,was Er dannauch getan hat !
Was soll ich sagen ,es hat Alles Pefekt geklappt , mein persönliches Anmeldedatum 01.04.2004 , mein ganz persönliches Kennzeichen,auch noch in Wunschgröße !!! Manche Copen Fahrer wissen wie schwer das Ist !
Dann an einem Samstag am 03.04 2004 war es dann endlich soweit. die ca. 200 Km nach Eschweiler mit einem Leihwagen gedüst und MEINEN Copen abgeholt ..... da Stand er nun , pechschwarz ,rote Ledersitze angemeldet und frisch poliert ... Ich war mächtig Stolz !
Die 200 km nach Hause waren ein Traum.... meine erste Fahrt mit einem Copen und meine erste Fahrt mit einem rechtsgelenktem Auto !!! Und es war PERFEKT .... Ich gebe meinen kleinen schwarzen Copen nie mehr her !!! :D :D :D :D :D :D :D :D



Gruß
Michael
TRÄUME NICHT DEIN LEBEN , LEBE DEINEN TRAUM :D




COPEN S L880 RHD Schwarzperleffekt Bj.2004

  • "Joachim" is male

Posts: 2,915

Date of registration: Mar 7th 2007

Location: München-Moosach

Country: Deutschland

Copen-Modell (1): 660 ccm (Rechtslenker/RHD)

Copen-Modell (2): 1.3 l (Linkslenker/LHD)

  • Send private message

8

Monday, December 24th 2018, 8:45pm

Kurzfassung:

Copen Nummer 1:
Am 11.Juni 2006 ausm Bus raus am Laimer Kreisel in München den silbernen Vorführ-Copen eines
Münchener Autohauses gesehen, gerade noch den Copen-Schriftzug entziffert, zuhause danach
im Netz gesucht, war gleich klar: der muss her! Ich hatte bis dahin 20 Jahre gar kein Auto, weil
die Öffies in München echt super sind.
Alle Ersparnisse zusammengekratzt, Anfang Februar 2007 einen neuen roten Linkslenker bestellt,
Ende März war er da! A Traum! Klick mich!. Ich bin 120.200 km mit Karlchen gefahren.
Karlchen ist verkauft, ist immer noch in München und wird immer noch sehr geliebt.
Sollte der Käufer sich der Käufer irgendwann mal von Karlchen trennen wollen kennt
er meine Kontaktdaten... :whistling:

Copen Nummer 2:
Anja hat über längere Zeit hier übers Forum einen schwarzen Copen gesucht, sie wollte ihn als
Werbefahrzeug für ihre Firma. Sie ist in Bad Salzungen fündig geworden. Die Black Pearl ist noch bei uns.
Karlchen und die Black Pearl haben massgeblichen Anteil daran, dass wir und Anfang September 2007 auf dem
Copentreffen in Osnabrück kennen- und lieben gelernt haben. Na, Ihr kennt‘s ja... :thumbsup:
Klick mich!
Anja bis bisher mit der Pearl etwas über 105.000 km gefahren.

Nummer drei:
Mit der Zeit bekam ich den Wunsch nach einem Rechtslenker. Bei einer Tour unserer Pfälzer Copenfahrer
entdeckten sie in einem Hof einen orange/grauen Rechtslenker, der wenig später bei mobile.de auftauchte.
Wie sich herausstellte: auch noch ein Ur-Copen! Genau mein Humor!
Am 13.(!) April 2014 sind wir mit der Pearl nach Steinweiler gefahren, haben den super netten total coolen Andy Weidner
kennen gelernt und Probefahrt gemacht (wieso macht man mit Copen eigentlich Probefahrten? Man kauft sie doch eh).
Tags drauf habe ich Nummer 1 in liebevolle Hände weitergegeben.
Der Vorbesitzer hat dann sogar noch eine neue Kupplung einbauen lassen und am 10. Mai 2014 haben wir ihn abgeholt.
Klick mich!
Der Splash Copen ist bei bester Gesundheit noch bei uns und ich bin bisher 62.000 km gefahren.

Nummer vier:
Nachdem Karlchen weitergegeben war gingen die jährlichen Kilometerleistungen unserer beiden Rechtslenker sprunghaft
nach oben. Zur Schonung haben wir uns nach einem Alltagsauto umgeschaut. Schon interessant, was bei mobile.de so
alles an Rechtslenkern aller Marken für kleines Geld angeboten wird... Letztendlich sind wir bei einem Champagner-Linkslenker
aus Kronach hängengeblieben, der im August 2015 schon fünf Monate inseriert war. Den haben wir uns angeschaut,
nachdem Lars und Tina (AU-L8 und Sandy) schonmal drübergeschaut hatten. Käufer und Verkäufer haben ihre Schmerzgrenzen
getestet und wir haben das Auto mitgenommen und es keinen Tag bereut.
Klick mich!
37.000 km bisher.

Von Nummer fünf konnte ich Anja bisher nicht überzeugen...

:] :D Joachim
Joachim has attached the following file:
Cognac, Champagner & Black Label
Was ist besser als zwei Copen? Drei Copen. Logo.

Salieri

Master

  • "Salieri" is male

Posts: 1,870

Date of registration: Dec 11th 2011

Location: Essen

Country: Deutschland

Copen-Modell (1): 1.3 l (Linkslenker/LHD)

Copen-Modell (2): (noch) keinen / none (yet)

  • Send private message

9

Monday, December 24th 2018, 11:04pm

1. Smart Fortwo Cabrio 451 EZ 2009
2. Daihatsu Copen L881 EZ 2008

Der erste Wagen war ein Geschenk, womit der Copen zu meinem selbst ausgesuchten ersten Auto wurde und auch nach 7 Jahren immer noch ist. Ich wusste schon recht früh, was gut ist :D

Wollte eigentlich einen Smart Roadster kaufen, bin dann aber wegen der komischen Motorisierung und dem sequentiellen Schaltgetriebe wieder davon abgekommen.
Habe mich erinnert, dass vor Ewigkeiten mal ein silberner Copen an der Stadtgrenze Mülheim stand (seit mittlerweile bestimmt 10 Jahren nicht mehr).
Im Internet nach Copen gesucht, für gut befunden und dann den damals einzigen inserierten weißen Copen mit roten Ledersitzen gekauft (optimale Farbkombination).
Frei von irgendwelchem Markenfetischismus oder Praktikabilitätsaspekten ein Auto gekauft, ungesehen, ohne Probefahrt. Würde ich heute wohl nicht mehr machen, hat sich aber gelohnt, den Wagen behalte ich bis zum bitteren Ende!
Salieri - Niemals VAG

michifinthen

Professional

  • "michifinthen" is female

Posts: 729

Date of registration: Aug 4th 2009

Location: Mainz

Country: Deutschland

Copen-Modell (1): 660 ccm (Rechtslenker/RHD)

Copen-Modell (2): 1.3 l (Rechtslenker/RHD)

  • Send private message

10

Tuesday, December 25th 2018, 12:12pm

Wir hatten vor dem Copen keinen Roadster/Cabriolet, dafür aber 3 Söhne. Mit denen war man als Eltern sehr eingeschränkt, was die Auswahl von familientauglichen Fahrzeugen betrifft.

Es muss im Jahr 2007 gewesen sein, als in Mainz-Finthen ein mir bis dahin unbekanntes Auto begegnete, das sofort meine volle Aufmerksamkeit erlangte. Zuhause angekommen, schilderte ich meinem Mann diese eindrucksvolle Autosichtung und er sagte: nach der Beschreibung kann das nur ein Copen gewesen sein. Einer seiner zahlreichen Autokataloge gab dann auch die Bestätigung. Das war meine alles entscheidende Copen-Begegnung :!:

Unsere Kinder waren damals im Teenager-Alter, und da konnte man langsam über den Kauf eines Roadsters nachdenken. Der Entschluss zum Kauf reifte in weiteren 12 Monaten, und dann waren irgendwann die Würfel gefallen, in Frage kam für uns aber nur ein Rechtslenker. Wir sind in Schwelm bei Wuppertal fündig geworden, es war der Vorführwagen eines Dai-Händlers, Bj. 2005, gekauft 2008 mit rund 18.000 km. Heute hat er 85.000 km auf dem Tacho. Er hat zwar kein Saisonkennzeichen, wird aber im Winter nur recht selten gefahren.

Seit 2009 bin ich im Copen-Forum angemeldet, und die vielen tollen Copen-Erlebnisse kann man an dieser Stelle gar nicht alle würdigen. Es macht so viel Spaß, sich zu Ausfahrten zu treffen, am Jahrestreffen teilzunehmen, Stammtische aufzusuchen und und und. So viele Regionen in Deutschland und im angrenzenden Ausland haben wir mit dem Copen kennengelernt und pflegen wunderbare Freundschaften zu anderen Copen-Besitzern.

Irgendwann reifte der Entschluss, einen weiteren Copen zu kaufen. Es sollte ein RL mit großem Motor sein und zwar in gelb oder rot, in Deutschland ja eher eine Rarität. Deshalb mussten wir uns auf dem britischen Markt umsehen.

Ich habe in einem anderen Beitrag unsere Erlebnisse ausführlich geschildert, um es kurz zu machen, wir haben im Mai 2016 in der Nähe von Edinburgh an den Ausläufern der Highlands einen roten Copen gekauft, der ursprünglich aus Südengland stammte und der durch eine Inzahlungsnahme bei einem Autohändler (eher im Nebenerwerb) dort im Norden landete. Baujahr 2008, ca. 36.000 Meilen, sehr guter Zustand. Wir sind dorthin gereist und haben den Copen gleich mitgenommen. Ein tolles Erlebnis! Die Rückfahrt führte uns dann mit der Fähre von Newcastle upon Tyne zurück über die Niederlande nach Deutschland. Zum Jahrestreffen 2016 in Krefeld hatte der rote Copen noch seine britischen Kennzeichen.

Der rote Copen wird täglich gefahren.
Wir hoffen, dass wir noch sehr lange den Spaßfaktor an unseren Copen genießen können. :love:
michifinthen

This post has been edited 1 times, last edit by "michifinthen" (Dec 25th 2018, 5:36pm)


Ralle

Intermediate

  • "Ralle" is male

Posts: 473

Date of registration: Jun 18th 2014

Location: Lorenzenberg

Country: Deutschland

Copen-Modell (1): 1.3 l (Linkslenker/LHD)

Copen-Modell (2): (noch) keinen / none (yet)

  • Send private message

11

Wednesday, December 26th 2018, 10:43am

Hallo zusammen,
hier von mir die ganz kurze Fassung:
  • Suzuki LJ 80
  • Suzuki SJ 410
  • Suzuki SJ 413
  • MG B Rechtslenker mit Overdrive
  • MR2 T-Bar (W1)
  • Copen - seit Juli 2014 - ca 50.000 KM
_________________________________________________________________

... es ist nicht wichtig, wie schnell ein Auto ist - aber wie es schnell ist ...

Viele Grüße aus Oberbayern....
von Ralf und seinem "neuen Prinz"

mini4x4

Beginner

  • "mini4x4" is male

Posts: 55

Date of registration: Jan 15th 2018

Location: Gummersbach

Country: Deutschland

Copen-Modell (1): 1.3 l (Linkslenker/LHD)

Copen-Modell (2): 660 ccm (Rechtslenker/RHD)

  • Send private message

12

Wednesday, December 26th 2018, 3:07pm

Hallo zusammen,
hier von mir die ganz kurze Fassung:


  • Suzuki LJ 80
  • Suzuki SJ 410
  • Suzuki SJ 413
  • MG B Rechtslenker mit Overdrive
  • MR2 T-Bar (W1)
  • Copen - seit Juli 2014 - ca 50.000 KM


Cool, nen 413er hab ich auch noch, mit dem bin ich vor fast 30 Jahren bei der DGM gestartet. Servolenkung, schaltbare Sperre an der HA, 7,50er XCL und noch ein paar Gimmicks....
mini4x4 has attached the following file:

Ralle

Intermediate

  • "Ralle" is male

Posts: 473

Date of registration: Jun 18th 2014

Location: Lorenzenberg

Country: Deutschland

Copen-Modell (1): 1.3 l (Linkslenker/LHD)

Copen-Modell (2): (noch) keinen / none (yet)

  • Send private message

13

Wednesday, December 26th 2018, 8:13pm

... so sah mal mein LJ 80 (mit 410er Motor) nach umfangreichen Umbauarbeiten aus:




... links ein Originaler, rechts meiner - alles eingetragen und im Gelände unschlagbar !
_________________________________________________________________

... es ist nicht wichtig, wie schnell ein Auto ist - aber wie es schnell ist ...

Viele Grüße aus Oberbayern....
von Ralf und seinem "neuen Prinz"

Cactus

Professional

  • "Cactus" is male

Posts: 1,611

Date of registration: Aug 6th 2012

Location: Fürth

Country: Deutschland

Copen-Modell (1): 1.3 l (Linkslenker/LHD)

Copen-Modell (2): 1.3 l (Rechtslenker/RHD)

  • Send private message

14

Wednesday, December 26th 2018, 9:59pm

... Du hast aber mittlerweile an Deinem Aussehen auch viel gearbeitet! ;) :D :]

Ralle

Intermediate

  • "Ralle" is male

Posts: 473

Date of registration: Jun 18th 2014

Location: Lorenzenberg

Country: Deutschland

Copen-Modell (1): 1.3 l (Linkslenker/LHD)

Copen-Modell (2): (noch) keinen / none (yet)

  • Send private message

15

Thursday, December 27th 2018, 5:16am

... ist ja auch 32 Jahre her....
_________________________________________________________________

... es ist nicht wichtig, wie schnell ein Auto ist - aber wie es schnell ist ...

Viele Grüße aus Oberbayern....
von Ralf und seinem "neuen Prinz"

HMJcopen

Beginner

  • "HMJcopen" is male

Posts: 9

Date of registration: Dec 15th 2018

Location: Hannover

Country: Deutschland

Copen-Modell (1): 1.3 l (Linkslenker/LHD)

Copen-Modell (2): (noch) keinen / none (yet)

  • Send private message

16

Friday, December 28th 2018, 12:40pm

klar! Copen Car

Die Frage warum einen Copen stellte sich nicht, nur die Frage wann.

2006 war es soweit, da der Linkslenker mit stärkerem Motor auf den Markt kam.

Also recht spontane Probefahrt beim örtlichen Händler und kurz danach den Vorführwagen gekauft.

Der Copen war da. Tochter und Frau waren noch sehr skeptisch, warum dieses Auto. Jetzt will es keine mehr missen.

Ist ja auch cool mit 16,5 Jahren auf dem Verkehrsübungsplatz das Fahren zu lernen und später jeden Tag zur Schule.

Wir nehmen den Copem für alle Fahrten z. B. durchs Weserbergland, den Harz, schon mehrmals nach England und öfters an die Nordsee.
Toll, dass die Dai´s das Auto gebaut haben.

Gruß HMJcopen

LA400K Cero

Beginner

  • "LA400K Cero" is male

Posts: 35

Date of registration: Nov 26th 2016

Location: Minamiizu

Country: Japan

Copen-Modell (1): 660 ccm (Rechtslenker/RHD)

Copen-Modell (2): (noch) keinen / none (yet)

  • Send private message

17

Saturday, December 29th 2018, 12:59am

Angefangen hat die Offenfahrerei (in Japan) 1983 mit einem '72er Suzuki Jimny (360 Kubik Zweitakter mit klappbarer Frontscheibe) der dann 1985 durch einen etwas jüngeren mit 550 Kubik ersetzt wurde.
1988 kam dann ein 356 Speedster aus den USA dazu, den ich aber nur 3 Jahre fuhr (zu spartanisch). 1994 wurde es ein Fiat Barchetta, der uns 7 Jahre lang durch Japan bewegte.

Der Cero war dann 2016 ein nostalgischer Spontankauf und hat uns bisher (fast) so viel Spaß gemacht wie der erste Jimny (der aber im Gelände unschlagbar war und damals trotz der labberigen 360 Kubik diverse aufgemotzte V8 Jeeps aus Schnee und Schlamm gezogen hat).

bluebird

Beginner

  • "bluebird" is male

Posts: 44

Date of registration: Oct 13th 2014

Location: Gammertingen

Country: Deutschland

Copen-Modell (1): 660 ccm (Rechtslenker/RHD)

Copen-Modell (2): (noch) keinen / none (yet)

  • Send private message

18

Saturday, December 29th 2018, 12:10pm

Was, zum Teufel ist ein Copen ?

Die Story begann damit, dass ich meine Susi ( Copen R6 ) kennenlernte, und Susi hatte damals ihr gelbes Bobbycar schon. Zu unserem ersten Treffen kam sie damit und ich dachte mir damals, ...was, zum Teufel ist das ?
Als sie dann das Dach zu machte, dachte ich mir .... ok, wenigstens sieht das Teil aus, wie ein Auto.
Nach einer Zeit des Mitfahrendürfens gab Susi mir dann einmal die Schlüssel vom Bobbycar und sagte: " Magst auch mal fahren ?"
Das Mitfahren mit offenem Dach war irgendwie mit dem Fliegen vergleichbar. Das Selberfahren war sowas wie "Selberfliegen".
Dann kam irgendwann im Herbst die erste Geburtstagstour mit anderen Copen, an der ich als Mitfahrer teilnehmen durfte. Damals lernte ich viele, ganz liebe und mittlerweile zu Freunden gewordene Menschen kennen.
Am Morgen der Geburtstagstour sagte ich noch zu Susi, dass ich keinen Sinn darin erkennen würde, mir auch einen Copen zu kaufen. Wir hätten doch Einen, und Platz hätten wir ja auch keinen. Und Mitfahren sei doch eh viel entspannender.
Auf der Nachhausefahrt von der Tour schaute ich einmal bei "Mobile", was denn so ein Copen denn kosten würde. Stunden davor habe ich Martin, Lars und Joachim gefragt, worauf ich bei so einem Copen denn schauen müsse, falls ich einen kaufen würde.
Zu dieser Zeit sah ich auf einem Plakat, das eine Veranstaltung über seltene heimische Vögel ankündigte, einen Eisvogel auf einem Ast sitzend, abgebildet.
Damals war klar, das Auto würde Bluebird heißen, weil ja diese Copen alle Namen hätten.
Gleichzeitig hatte ich auch schon die Idee, einen Gulf Copen haben zu wollen. Als Vorbild diente der Porsche 917 des Gulf Teams, der in Le Mans gefahren ist.
Na ja, jedenfalls, wir waren auf der Rückfahrt noch nicht wieder in Reutlingen, hatte ich bei "Mobile" schon einen Copen RL in Bielefeld gefunden.
Silber mit roten Sitzen . .. Gott, wie spießig ...
Zuhause hatte ich mit dem Besitzer telefoniert und so ziemlich alles, was ich damals für wissenswert und wichtig hielt, abgeklärt. Praktisch war Bluebird damals schon gekauft.
Ich fragte Susi so nebenbei, ob sie denn am kommenden Wochenende schon etwas vorhabe, denn wir müssten nach Bielefeld fahren und einen Copen holen.
So war es dann auch. Samstags hin, in Bielefeld geschlafen, Sonntags Vormittag den Copen ohne Probefahrt ( Der Motor lief und auch so sah der Wagen nicht so schlecht aus ) gekauft .
Susi hat den Copen dann ganz vorsichtig die 640 km nach Rosenheim gefahren . Ich fuhr mit meinem Auto hinterher, falls er doch noch Mucken machen würde.
Aber nichts ist passiert und Bluebird, damals noch in Silber ist gut in Rosenheim angekommen.
Dort gab's erstmal frisches Öl und sie wurde einmal genauer angeschaut, um zu sehen, was ich denn da überhaupt gekauft hatte.
Am Tag darauf machten Susi und ich mit Bluebird, noch in Silber, unsere erste Ausfahrt in die Alpen.
Mir gefiel mein neues Spielzeug ganz gut, wenngleich mir die Farbe etwas fremd war und ich einen entsprechenden Motorsound vermisste. Die Farbe veränderte ein Betrieb, der sich auf Folierungen spezialisiert hatte. Nachdem Bluebird dann sozusagen ihr Make-up bekommen hatte, bekam sie von Lars noch einen Auspuff verpasst, damit man sie fortan auch hören sollte.
Bluebird zog dann zu Bobbycar auf die Schwäbische Alb und die Beiden bewohnen nun zusammen eine komfortable Garage.
Auf Bluebird haben wir seither fast 30.000 Km gefahren und abgesehen davon, dass sie eine wasserscheue Memme ist und Edelsprudel als Benzin haben will, läuft sie absolut problemlos . Die meiste Zeit hält sie sich für ein Rennauto und liebt es Schweinepanzer durch Kurven zu jagen . Bluebird war auch schon in vielen Ländern. Unter anderem in Österreich, Slowenien, Kroatien, Italien, der Schweiz und auch in Tirol.


Der Unterschied zwischen Copenfahren und Fliegen ist eigentlich nur, dass es quietscht, wenn die Haftungsgrenze der Reifen erreicht ist.

Hamtaro

Trainee

  • "Hamtaro" is female

Posts: 125

Date of registration: Jun 3rd 2009

Location: Bischofsheim

Country: Deutschland

Copen-Modell (1): 1.3 l (Linkslenker/LHD)

Copen-Modell (2): (noch) keinen / none (yet)

  • Send private message

19

Saturday, December 29th 2018, 4:01pm

Also ... das war so ...

Ausgelöst hat meine generelle Cabrio-Faszination ein Auto meiner Mutter, sie hatte nämlich mal einen nachträglich zum Cabrio umgebauten Ford Fiesta. Als mein heißgeliebter Corsa A GSI nach 200 Tsd Km die Zylinderkopfdichtung kaputt hatte, wollte ich kein Geld mehr reinstecken, war aber auch ratlos, was mir vergleichbaren Fahrspaß bieten könnte und gleichzeitig auch schön ist und außerdem erschwinglich sowohl im Kaufpreis (bis 10.000 Euro) als auch im Unterhalt.

Damals (Anno 2003) sind mir genau 2 Autos eingefallen: Ford Puma mit 125 PS oder Mazda MX 5 NB (das Auto sollte nicht allzu alt sein und mich ein paar Jahre täglich 40 Km einfach zur Arbeit fahren). Der Zufall wollte es, dass ich bei einem Händler einen Mazda MX 5 NA Bj. 90 sah, in diesem herrlichen Blau. Ich war sofort verliebt und die Probefahrt hat mir den Rest gegeben. Ich kannte es ja bis dahin gar nicht, die Straße direkt unter dem Hintern zu spüren und dann auch noch diese Klappscheinwerfer - einfach herrlich. Also habe ich entgegen meiner ursprünglichen Pläne einen bereits 13 Jahre alten MX 5 NA mit 100 Tsd Km auf der Uhr gekauft.

Irgendwann mal auf dem Weg nach Hause von der Arbeit sah ich auf der Autobahn ein klitzekleines silbernes Auto und fragte mich, was das wohl sein könnte. Mein Ehegatte (hier auch als Curnewton bekannt) konnte mir direkt Auskunft geben: Das ist ein Daihatsu Copen, den gibt es allerdings nur als Rechtslenker. Damit war er erst mal aus dem Sinn, weil auf der falschen Seite sitzen konnte ich mir nicht so vorstellen und alle 5 Tsd Km Ölwechsel sind bei meiner vielen Fahrerei nicht so praktisch.

Nun begab es sich aber nicht nur, dass der MX 5 tatsächlich so lange hielt, bis es den Copen auch als Linkslenker gab, sondern auch, dass ich durch puren Zufall schon mit dem MX 5 Kunde bei Kiessetz & Schmidt in Delkenheim wurde. So hatte ich natürlich bei jedem Besuch einen Copen vor Augen.

Und als der traurige Tag kam und bei meinem MX 5 nach 18 Jahren und 200 Tsd Km Ölverlust aus den verschiedensten Quellen festgestellt wurde und noch diverse andere Sachen zu machen gewesen wären, war es gar nicht schwer, mich für einen Copen zu entscheiden.

Also hier meine kurze Liste:

Mazda MX 5 NA Bj. 90
Copen LL Bj 2008 (+)

Und dafür, dass mein Ehegatte, als ich den MX 5 noch hatte, sagte: ich werde kein Cabrio-Fahrer, ich brauche das nicht, hat sich unser Copen-Fuhrpark seitdem ganz schön erweitert. Aber das ist wieder eine andere Geschichte, welche heißen könnte: "Wie einer, der kein Cabrio wollte, zur lebenden Foren-Legende wurde"! Aber die soll er euch selbst erzählen.
Feuer und Flamme

michifinthen

Professional

  • "michifinthen" is female

Posts: 729

Date of registration: Aug 4th 2009

Location: Mainz

Country: Deutschland

Copen-Modell (1): 660 ccm (Rechtslenker/RHD)

Copen-Modell (2): 1.3 l (Rechtslenker/RHD)

  • Send private message

20

Saturday, December 29th 2018, 5:37pm

Und dafür, dass mein Ehegatte, als ich den MX 5 noch hatte, sagte: ich werde kein Cabrio-Fahrer, ich brauche das nicht,
Liebe Alex, ich wünsche euch, dass das Jahr ohne Ehekrach endet. :D :D :D
michifinthen

Copen R6

Trainee

  • "Copen R6" is female

Posts: 80

Date of registration: Jan 13th 2014

Location: Gammertingen

Country: Deutschland

Copen-Modell (1): 1.3 l (Linkslenker/LHD)

Copen-Modell (2): (noch) keinen / none (yet)

  • Send private message

21

Thursday, January 3rd 2019, 9:58pm

My Bobbycar and me... oder ich mache das auf meine Art!

Ich hatte an der Hauptstraße auf der schwäbischen Alb gewohnt und sah vom Balkon aus ein kleines dunkelgrünes Cabrio vorbeifahren. Wooow... Was war das denn?? Eine richtige Knutschkugel, so was will ich auch mal haben. Zu diesem Zeitpunkt waren meine Töchter noch nicht im Besitz eines Führerscheins und da ich das Familientaxi war, verschob ich den Gedanken wieder.
Nach der Trennung von meinem damaligen Mann und zwei Töchtern mit Führerschein hatte ich über Weihnachten viel Zeit und habe "das Auto" im Internet gesucht - und schließlich irgendwann gefunden. Ich hatte sogar einen farblich zu mir passenden Copen gefunden... Gelb muss er sein. Wie sagt der Schwabe :mir send jo et hählinga auf dr Welt". Wenn schon, denn schon. Das ganze hatte nur einen ziemlichen Haken.
Ich hatte mich in einen Sizilianer verknallt, der über einen Italiener bei Nürnberg bei mobile.de vermittelt wurde. Ich weiß, dass Italiener nicht so gerne mit Frauen verhandeln (sorry... Ich habe nichts gegen Italiener, ich mag sie sehr), so musste ich mir was einfallen lassen.
Ich habe einen Kollegen mit großer Klappe und als ich wieder zur Arbeit ging fragte ich ihn, ob er mir ein Auto kaufen kann, bezahlen tu ich es. Er müsste nur verhandeln. Ach mein lieber Peter, ich glaube nochmal würde er das nicht mehr tun... grins.
Er rief dort an und ließ sich Bilder schicken. Ein paar Kampfspuren hatte das quietschgelbe Cabrio schon, aber das war mir egal. Peter meinte wir können auch nach einem deutschen Auto schauen. Ich schüttelte den Kopf und sagte "Nein, nur der ist gelb". Ich meinte das Wort "Weiber" gehört zu haben
*** Keep calm - and drive your copen ***