You are not logged in.

Dear Guest, to be able to fully use »forum.micro-roadster.de« with all functions, please register first. For registering please go to the registration page. In case you already registered, you can go directly to the login page.

  • "birger" is male
  • "birger" started this thread

Posts: 3,269

Date of registration: Dec 25th 2011

Location: Oberbayern

Country: Deutschland

Copen-Modell (1): 660 ccm (Rechtslenker/RHD)

Copen-Modell (2): 660 ccm (Rechtslenker/RHD)

  • Send private message

31

Sunday, April 28th 2013, 8:14pm

Update Ausstattung

Aktueller Stand der Optimierungsbemühungen (immer unter der Maxime, daß äußeres Erscheinungsbild und Originalzustand nicht irreversibel verändert werden!):

OPTIMA-Gel-Batterie eingebaut.

ANMERKUNG: wurde zwischenzeitlich wieder rückgerüstet. Die "Race Battery" wohnt jetzt standesgemäß im Motorraum von Lola !

Nachdem die Batterie des Kleinen im letzten Winter immer wieder etwas schwächelte (immerhin stand er bis Anfang 2012 ca. 5 Jahre bei zwei Händlern, daher mehrfache Tiefentladung mehr als wahrscheinlich!) wurde ihm jetzt was ganz feines implantiert.

Ein Original-Batteriekasten (*) wurde von unserem Haus- und Hofschrauber sorgfältigst umgearbeitet, sodaß keine weiteren Änderungen an der Verkabelung o.ä. notwendig waren - auch wenn er an der Beschaffung der Gel-Batterie fast verzweifelt wäre (nach mehreren Wochen Wartezeit und Falschlieferung eines Exemplars mit "europäischen" [= dicken] Polen) X(.
Anschließend noch entrostet, lackiert und mit Hohlraumversiegelung behandelt - sieht jetzt aus wie Originalausstattung ab Werk. =)

Jetzt ist der kleine Oberbayer fit für die Tour nach Wermelskirchen! :D

* Danke Henning für das Spenderteil und Prost! ;)

index.php?page=Attachment&attachmentID=6572 index.php?page=Attachment&attachmentID=6573

Ergänzung:

Vergleich Original mit erweitertem Batteriekasten aus verschiedenen Blickrichtungen

index.php?page=Attachment&attachmentID=12237 index.php?page=Attachment&attachmentID=12238

index.php?page=Attachment&attachmentID=12239 index.php?page=Attachment&attachmentID=12240
Grüße vom Alpenrand

Birger

Ur-Copen - das Original! :O ... und noch einer :rolleyes: ... und "Lola"

This post has been edited 3 times, last edit by "birger" (Dec 7th 2016, 4:03pm) with the following reason: Rückbau Batteriekasten auf Originalzustand


cobra7

Master

  • "cobra7" is male

Posts: 2,026

Date of registration: May 6th 2012

Location: Edemissen

Country: Deutschland

Copen-Modell (1): 1.3 l (Linkslenker/LHD)

Copen-Modell (2): 1.3 l (Rechtslenker/RHD)

  • Send private message

32

Monday, April 29th 2013, 10:35pm

Bewunderung, Bewunderung :D
Ist der Motorraum überall so Staub- und Schmutzfrei?
Grüße
Beste Grüße aus der Region zwischen Harz und Heide
Ulli
(:
Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß ob sie wiederkommen! (Oskar Wilde)

Der Solinger

Professional

  • "Der Solinger" is male

Posts: 679

Date of registration: May 3rd 2008

Location: Solingen

Country: Deutschland

Copen-Modell (1): 660 ccm (Rechtslenker/RHD)

Copen-Modell (2): (noch) keinen / none (yet)

  • Send private message

33

Tuesday, April 30th 2013, 5:46am

Ich bin auch erstaunt. Fahrt Ihr auch mal mit dem Auto??? :D :D :D

mattieu

Intermediate

  • "mattieu" is male

Posts: 179

Date of registration: Mar 14th 2010

Location: Dortmund

Country: Deutschland

Copen-Modell (1): 1.3 l (Linkslenker/LHD)

Copen-Modell (2): (noch) keinen / none (yet)

  • Send private message

34

Tuesday, April 30th 2013, 10:25am

Ab und zu zur Motorwäsche :D
right or wrong - my copen

cobra7

Master

  • "cobra7" is male

Posts: 2,026

Date of registration: May 6th 2012

Location: Edemissen

Country: Deutschland

Copen-Modell (1): 1.3 l (Linkslenker/LHD)

Copen-Modell (2): 1.3 l (Rechtslenker/RHD)

  • Send private message

35

Tuesday, April 30th 2013, 9:06pm

Quoted

Original von mattieu
Ab und zu zur Motorwäsche :D


Bekommt meist der Elektrik / Elektronik nicht so gut :(
Beste Grüße aus der Region zwischen Harz und Heide
Ulli
(:
Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß ob sie wiederkommen! (Oskar Wilde)

  • "birger" is male
  • "birger" started this thread

Posts: 3,269

Date of registration: Dec 25th 2011

Location: Oberbayern

Country: Deutschland

Copen-Modell (1): 660 ccm (Rechtslenker/RHD)

Copen-Modell (2): 660 ccm (Rechtslenker/RHD)

  • Send private message

36

Tuesday, April 30th 2013, 10:05pm

Quoted

Original von cobra7
Bewunderung, Bewunderung :D
Ist der Motorraum überall so Staub- und Schmutzfrei?
Grüße


Nein, ist er nicht ... :rolleyes:


Quoted

Original von Der Solinger
Ich bin auch erstaunt. Fahrt Ihr auch mal mit dem Auto??? :D :D :D


Ja sicher, tun wir! Und eine Motorwäsche hat er bisher bei uns noch nicht bekommen. :O


Aber die neue Batterie überstrahlt alles! :D

Übrigens haben wir ihn an Fasching 2012 so übernommen:
birger has attached the following file:
  • 004_k.jpg (402.64 kB - 361 times downloaded - latest: Nov 8th 2019, 12:03am)
Grüße vom Alpenrand

Birger

Ur-Copen - das Original! :O ... und noch einer :rolleyes: ... und "Lola"

cobra7

Master

  • "cobra7" is male

Posts: 2,026

Date of registration: May 6th 2012

Location: Edemissen

Country: Deutschland

Copen-Modell (1): 1.3 l (Linkslenker/LHD)

Copen-Modell (2): 1.3 l (Rechtslenker/RHD)

  • Send private message

37

Tuesday, April 30th 2013, 10:33pm

Darf man einmal nachfragen, was die neue Batterie gekostet hat?
Beste Grüße aus der Region zwischen Harz und Heide
Ulli
(:
Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß ob sie wiederkommen! (Oskar Wilde)

  • "birger" is male
  • "birger" started this thread

Posts: 3,269

Date of registration: Dec 25th 2011

Location: Oberbayern

Country: Deutschland

Copen-Modell (1): 660 ccm (Rechtslenker/RHD)

Copen-Modell (2): 660 ccm (Rechtslenker/RHD)

  • Send private message

38

Tuesday, April 30th 2013, 11:18pm

Ungefähr 185,- € (ca. 30 % mehr als reguläre Batterie) über Freie Werkstatt.

Gibt´s vielleicht etw. billiger im Netz - aber wehe es gibt ein Problem ... :(

Hat aber entscheidende Vorteile bei einem Copen der das ganze Jahr angemeldet ist und im Winter nur bei gutem Wetter - und salzfreien Straßen - bewegt wird.

Guckst Du hier

Donnie Darko hat sie auch schon in seinem Copen verbaut.
Grüße vom Alpenrand

Birger

Ur-Copen - das Original! :O ... und noch einer :rolleyes: ... und "Lola"

Henning

Intermediate

  • "Henning" is male

Posts: 246

Date of registration: Nov 9th 2008

Location: Tecklenburg

Country: Deutschland

Copen-Modell (1): 1.3 l (Linkslenker/LHD)

Copen-Modell (2): 660 ccm (Rechtslenker/RHD)

  • Send private message

39

Wednesday, May 1st 2013, 9:58pm

Sieht super aus, :D muss ich mir dringend ansehen.

Die Kotflügelschrauben hast Du aber gewechselt oder?
:cyh: Im Ausnahmezustand! :cyh:

  • "birger" is male
  • "birger" started this thread

Posts: 3,269

Date of registration: Dec 25th 2011

Location: Oberbayern

Country: Deutschland

Copen-Modell (1): 660 ccm (Rechtslenker/RHD)

Copen-Modell (2): 660 ccm (Rechtslenker/RHD)

  • Send private message

40

Wednesday, May 1st 2013, 10:40pm

Quoted

Original von Henning
Die Kotflügelschrauben hast Du aber gewechselt oder?


Jo, gut aufgepaßt Adlerauge ! :D
Grüße vom Alpenrand

Birger

Ur-Copen - das Original! :O ... und noch einer :rolleyes: ... und "Lola"

This post has been edited 1 times, last edit by "birger" (May 1st 2013, 10:41pm)


Henning

Intermediate

  • "Henning" is male

Posts: 246

Date of registration: Nov 9th 2008

Location: Tecklenburg

Country: Deutschland

Copen-Modell (1): 1.3 l (Linkslenker/LHD)

Copen-Modell (2): 660 ccm (Rechtslenker/RHD)

  • Send private message

41

Wednesday, May 1st 2013, 10:47pm

Neue Brille :] faszinierend, was man jetzt wieder alles sieht! :D
:cyh: Im Ausnahmezustand! :cyh:

  • "birger" is male
  • "birger" started this thread

Posts: 3,269

Date of registration: Dec 25th 2011

Location: Oberbayern

Country: Deutschland

Copen-Modell (1): 660 ccm (Rechtslenker/RHD)

Copen-Modell (2): 660 ccm (Rechtslenker/RHD)

  • Send private message

42

Sunday, September 29th 2013, 8:51pm

Kur-Aufenthalt

Unser Kleiner war gestern zur Kur – genauer gesagt zur Fett-Kur – gegen Rost.

Zur Anwendung kam das Produkt „Fluid Film“ der Fa. Hodt Korrosionsschutz, 21465 Wentorf bei Hamburg, die diese Konservierungstechnik schon seit Jahrzehnten an Ballasttanks von Schiffen erfolgreich anwendet (dauernder Kontakt mit Salzwasser!).

Fluid Film

Grundlage ist Schafwollfett (Lanolin) welches absolut schadstoffrei ist und kein Lösungsmittel benötigt – daher auch nicht aushärtet, dauerelastisch und –kriechfähig (auch entgegen der Schwerkraft) ist. Im 5-jahres-Dauertest der Zeitschrift „Oldtimer-Markt“ auf Platz 5 von 28 Produkten, wobei die besten fünf fettbasiert sind und „Fluid Film“ als einziges zum Selbermachen geeignet ist, da bei Zimmertemperatur anwendbar.

Einziger Nachteil: das Material greift Kautschuk-Materialien an – deshalb Bremsschläuche (!!!), Benzinschläuche, Auspuff- und Fahrwerksgummis (Kugelköpfe, Antriebswellen- und Lenkungsmanschetten) und natürlich die Bremsen (sonst geht´s wie geschmiert!) gut abdecken oder abkleben!

Verwendet wurden:

· 1 Sprühdose AS-R mit flexiblem Feinapplikator-Schlauch (Löcher von 7 mm erforderlich)

· Liquid A (ca. ½ l)

· Liquid AR (ca. ½ l, muß auf ca. 45°C im Wasserbad erwärmt werden)

Materialkosten für den Copen ca. 40,- €!

Selbstverständlich habe ich es selber gemacht, wobei ich Liquid A + AR mit einer Spühbecherpistole (mit Hand- und Hohlraumsonde, Löcher von 10 mm erforderlich) von „Fluid Film“ aufgetragen habe, die mir ein Oldtimerkollege zu Verfügung gestellt hat.

index.php?page=Attachment&attachmentID=7722

Vor der Konservierung habe ich folgende Teile demontiert:

· Räder

· Frontschürze (im Nachhinein überflüssig, da man die Front-Traverse schon nach Entfernung der vorderen Innenkotflügel gut erreicht)

· Heckschürze (auch sinnvoll zur Rostkontrolle des Heckblechs)

· Innenkotflügel vorn und hinten

· Plastikstopfen der Schweller vorn, hinten und an der Unterseite

· Plastikstopfen der Querverstärkung im Heckblech

· Entfernung der Rückleuchten ist nicht erforderlich, da kann man locker drunter sprühen, wenn die Heckschürze ab ist



Das Bohren zusätzlicher Löcher ist beim Copen nicht erforderlich!

Für einen 10-jährigen Copen habe ich erstaunlich wenig Rost gefunden:

· der meiste fand sich am Fahrschemel und den Kreuz-Verstrebungen (massive Teile, also unbedenklich)

index.php?page=Attachment&attachmentID=7723

sowie an der umlaufenden Naht des Tanks ( 8o !) und dessen Halterung

index.php?page=Attachment&attachmentID=7724

· außerdem am Auspuff und den Halterungen des Stabilisators der Hinterachse

index.php?page=Attachment&attachmentID=7725

· sonst nur vereinzelt oberflächlicher Kantenrost am Unterboden

· unter der Kofferraum-Dichtung des Heckblechs (4 x) und den hinteren Radläufen (je 1 x) geringfügige Unterwanderungen des Lacks (mit Lackstift ausgebessert)

index.php?page=Attachment&attachmentID=7726

index.php?page=Attachment&attachmentID=7727

Heckleuchte habe ich nur eine abgebaut (natürlich ein Plastkstöpsel abgebrochen X( , weil 10 Jahre nicht bewegt ). Habe dann unter beide Leuchten Fett gesprüht, vielleicht flutscht es dann später mal ... ;)

Außerdem ist auf dem Bild das blaue Zusatzkabel erkennbar, daß D: Deutschland beim Ur-Copen für die Nebelschlußleuchte installiert hat (haben wohl extra dafür die Heckschürze demontiert)!

Die Schweller innen und außen, das Blech-„Fachwerk“ zwischen A-Säule und vorderen Federbeindomen und die Front-Traverse absolut makellos! :D

index.php?page=Attachment&attachmentID=7728

index.php?page=Attachment&attachmentID=7729

index.php?page=Attachment&attachmentID=7730

Alle Hohlräume (Fahrschemel, Schweller, Verstärkungen und Längsträger am Unterboden, "Fachwerk" zwischen A-Säule und Federbeindomen, Front- und Heck-Traverse) wurden mit der Hohlraumsonde ausgesprüht, der Unterboden, Radhäuser und Tank mit der Handsonde (diese und die Arbeitsleuchte in der einen - Druckbecher mit Pistolengriff in der anderen Hand, sieht man immer genau, wo man hinsprüht).

Für die Ränder von Motorhaube und Kofferdeckel habe ich herkömmliche Hohlraumversiegelung auf Wachsbasis verwendet, sonst tropft das Fett im Sommer auf´s Gepäck und über´m Motor ist es auch sicher nicht von langer Dauer.

Die Falze an den hinteren Radläufen wurden vom Kofferraum her mit AS-R beschickt, dafür muß rechts und links dir Kofferraumdichtung abgezogen werden, dann den Teppichrand leicht wegbiegen (nicht die Plastikstöpsel entfernen, denn dafür muß der Stift durchgedrückt werden und fällt unwiederbringlich in den Kotflügel!), Sprühsonde durch die große Öffnung und weiter durch das runde Loch (WHB Body,Seite C-46) nach außen in den Kotflügel führen, um nach vorn und hinten den berüchtigten Radlauf mit der (teilweise insuffizienten) Klebenaht zu beschicken. Der Zugang zum Loch befindet sich zwischen den beiden Parallelogramm-Streben der Kofferdeckelbetätigung (siehe Bild).

index.php?page=Attachment&attachmentID=7742

Achtung: wenn man innerhalb bleibt, geht das Fett möglicherweise Richtung Hohlraum in der B-Säule, wo sich die Hydraulikzylinder der Dachbetätigung und div. Gummischläuche (!) befinden, die das Wollfett nicht gut vertragen!

Bei den Türen bin ich mir noch unschlüssig, werde aber wahrscheinlich auch Wachsversiegelung nehmen, sonst gibt´s beim Ein- und Aussteigen regelmäßig Fettflecken an den Hosenbeinen! :O

Schätze, daß auch für die nächsten 10 Jahre Rost kein Thema ist! :)

Kann wohl sein, daß der Kleine zukünftig sein Revier mit Fettflecken "markiert" ... :baby: :rolleyes: (10 Jahre und noch nicht stubenrein! ;) )

Merke:

Lieber Fettflecken statt Rostflecken auf dem Parkplatz! :O :D
Grüße vom Alpenrand

Birger

Ur-Copen - das Original! :O ... und noch einer :rolleyes: ... und "Lola"

This post has been edited 7 times, last edit by "birger" (Mar 20th 2016, 9:36pm)


  • "birger" is male
  • "birger" started this thread

Posts: 3,269

Date of registration: Dec 25th 2011

Location: Oberbayern

Country: Deutschland

Copen-Modell (1): 660 ccm (Rechtslenker/RHD)

Copen-Modell (2): 660 ccm (Rechtslenker/RHD)

  • Send private message

43

Sunday, September 29th 2013, 9:09pm

Fotos nach der Kur

Hier ein paar Abschlußbilder:



  • Heck
index.php?page=Attachment&attachmentID=7734



  • Radhaus hinten rechts

index.php?page=Attachment&attachmentID=7735



  • Ölwanne, Schaltgestänge (man beachte, daß die (massiven!) Stäbe des Schaltgestänges den gleichen Durchmesser haben wie die Antriebswellen! 8o Da liegt der Schwerpunkt der Copen gleich ein bißchen tiefer ... :D )

index.php?page=Attachment&attachmentID=7736



  • Unterboden (man beachte den Rost an der Kreuzverstrebung)

index.php?page=Attachment&attachmentID=7737


  • Tank

index.php?page=Attachment&attachmentID=7739


  • Kofferraumboden


index.php?page=Attachment&attachmentID=7738

Ach so - bevor ich es vergesse! Der kleine "schafelt" jetzt etwas, riecht etwa so wie in einer Schafwollspinnerei ... :rolleyes: Ist aber nicht unangenehm.
Grüße vom Alpenrand

Birger

Ur-Copen - das Original! :O ... und noch einer :rolleyes: ... und "Lola"

This post has been edited 3 times, last edit by "birger" (Sep 29th 2013, 9:27pm)


Cactus

Professional

  • "Cactus" is male

Posts: 1,644

Date of registration: Aug 6th 2012

Location: Fürth

Country: Deutschland

Copen-Modell (1): 1.3 l (Linkslenker/LHD)

Copen-Modell (2): 1.3 l (Rechtslenker/RHD)

  • Send private message

44

Sunday, September 29th 2013, 9:12pm

Herzlichen Glückwunsch!

Du hast die Arbeit durchgezogen, die ich mir immer nur vornehme.

  • "birger" is male
  • "birger" started this thread

Posts: 3,269

Date of registration: Dec 25th 2011

Location: Oberbayern

Country: Deutschland

Copen-Modell (1): 660 ccm (Rechtslenker/RHD)

Copen-Modell (2): 660 ccm (Rechtslenker/RHD)

  • Send private message

45

Sunday, September 29th 2013, 9:40pm

Nachtrag zur Fett-Kur

Noch was zum Thema "Schafeln" und nicht stubenrein:

index.php?page=Attachment&attachmentID=7740
Grüße vom Alpenrand

Birger

Ur-Copen - das Original! :O ... und noch einer :rolleyes: ... und "Lola"

  • "ClubmanGT" is male

Posts: 1,858

Date of registration: Apr 26th 2010

Location: Neuwied

Country: Deutschland

Copen-Modell (1): 660 ccm (Rechtslenker/RHD)

Copen-Modell (2): (noch) keinen / none (yet)

  • Send private message

46

Sunday, September 29th 2013, 11:15pm

Hi Birger,
sehr schön gemacht, fast wie bei: "Jetzt helfe ich mir selbst". Dazu noch gut bebildert.................
Meinen Kleinen sollte ich mir auch mal vornehmen (den Copen natürlich) tztztz :D

Ich habe letztens 'ne ganze Meute von diesen Pudeln gesehen, die haben ganz lieb mit ein paar Schäferhunden gespielt :D :D
Der sinnlichen Verführungen gibt's ihrer drei: Sex, Copenfahren und Banoffee-Pie :P

Scooty

Administrator

  • "Scooty" is male

Posts: 3,596

Date of registration: Jan 2nd 2006

Location: Troisdorf

Country: Deutschland

Copen-Modell (1): 660 ccm (Rechtslenker/RHD)

Copen-Modell (2): 1.3 l (Rechtslenker/RHD)

  • Send private message

47

Monday, September 30th 2013, 7:38am

Hallo Birger,

tolle Arbeit und und gut dokumentiert.
:thumbsup:
Würde mich freuen, wenn Du das ganze auch noch als Artikel in die Wissens-Datenbank stellen könntest.

Viele Grüße,
Andreas

Salieri

Master

  • "Salieri" is male

Posts: 1,877

Date of registration: Dec 11th 2011

Location: Essen

Country: Deutschland

Copen-Modell (1): 1.3 l (Linkslenker/LHD)

Copen-Modell (2): (noch) keinen / none (yet)

  • Send private message

48

Monday, September 30th 2013, 11:09am

Hättest du für den Rost nicht eher einen Roststopper ala Owatrol oder Oxyblock nehmen sollen? So habe ich das gemacht, als ich den kompletten Unterboden neu gemacht habe. Erst alle Roststellen eingeschmiert, dann AS-R drüber und dann nochmal Permafilm an alle ungeschützten Stellen.

Wenn ich den Wagen wegen Strebe auf der Bühne habe, werde ich aber nochmal ran gehen und mir auch den Tank nochmal genau ansehen

Aber gut dass das mal auf Bildern festgehalten wurde, was für eine Arbeit das ist :D
Salieri - Niemals VAG

  • "birger" is male
  • "birger" started this thread

Posts: 3,269

Date of registration: Dec 25th 2011

Location: Oberbayern

Country: Deutschland

Copen-Modell (1): 660 ccm (Rechtslenker/RHD)

Copen-Modell (2): 660 ccm (Rechtslenker/RHD)

  • Send private message

49

Monday, September 30th 2013, 12:35pm

Fluid Film hat im Oldtimer-Markt Dauertest bewiesen, daß bereits bestehender Rost über 5 Jahre effektiv gestopt wird. Die haben die Test-"Schweller" vorher mit Salzlake beschickt und anrosten lassen, bevor die Mittel angewendet wurden! Ich habe da keine Bedenken, daß es beim Copen anders ist. :)

Besonders erfreut hat mich die Feststellung, daß die Schweller und das Fachwerk des Vorbaus absolut makellos sind nach 10 Jahren (5 davon stand er übrigens beim Händler draußen und wurde praktisch nicht gefahren)!!! :D :thumbsup:
Grüße vom Alpenrand

Birger

Ur-Copen - das Original! :O ... und noch einer :rolleyes: ... und "Lola"

Lars

Intermediate

  • "Lars" is male

Posts: 194

Date of registration: Aug 21st 2013

Location: Bad Harzburg

Country: Deutschland

Copen-Modell (1): 1.3 l (Linkslenker/LHD)

Copen-Modell (2): (noch) keinen / none (yet)

  • Send private message

50

Monday, September 30th 2013, 3:56pm

So ähnlich bin ich vor ein paar Tagen auch vorgegangen. Für die Hohlräume habe ich allerdings Fluid Film Liquid A zu gleichen Teilen mit Hohlraumwachs gemischt, da bei mir die Hohlräume augenscheinlich (noch) rostfrei waren. Etwas verwundert bin ich darüber, dass du mit 1 Liter FF und 1 Spraydose für den Unterboden und alle Hohlräume ausgekommen bist. 8| Allein für die Hohlräume habe ich schon 4 Liter versprüht, ohne dass mehr als ein halbes Marmeladenglass durch die Öffnungen wieder herausgetropft ist.
An die hinteren Radläufe kommt man von innen ganz gut über die große Öffnung, die sich ungefähr oben in Radlaufmitte hinter dem Teppich verbirgt.
In die A-Säulen und den Scheibenrahmen kommt man durch die mit Stopfen verschlossenen Löcher in der Nähe des oberen Türscharniers und nach Abschrauben der Sonnenblendenhalter.
Gruß Lars

  • "birger" is male
  • "birger" started this thread

Posts: 3,269

Date of registration: Dec 25th 2011

Location: Oberbayern

Country: Deutschland

Copen-Modell (1): 660 ccm (Rechtslenker/RHD)

Copen-Modell (2): 660 ccm (Rechtslenker/RHD)

  • Send private message

51

Monday, September 30th 2013, 11:31pm

Danke für die Hinweise, Lars!

Die Verbrauchsmenge wurde bewußt gewählt:


  1. Mein Oldtimerkollege, der mir Equipment und Material überlassen hat, hat schon mehrere Fahrzeuge mit Fluid Film konserviert. Er meinte, die Menge hätte auch für sein Käfer-Cabrio gereicht.
  2. Unser Copen wird nur im Sommer und im Winter bei gutem Wetter und trockenen Straßen gefahren
  3. Die Hohlräume waren alle makellos, sodaß sicher eine dünne Schutzschicht m.E. ausreicht

Über den Zugang zu den hinteren Kotflügeln bin ich heute Nachmittag auch schon "gestolpert". Wenn man die Dichtung abzieht, kann man den Oberrand des Teppichs anheben und die besagten Löcher gut erreichen - ein Ausbau des Teppichs wäre wg. der Heckdeckel-Mechanik und der blöden Kunststoffstöpsel, deren Sicherungsstift durchgedrückt werden müßte und dann unwiederbringlich im Kotflügelfalz verschwinden würde, extrem aufwendig!


Anmerkung: Das Werkstatt-Handbuch (WHB) Abschnitt Body, B-4, B-6 zeigt, daß die Schweller aus 3 Blechen (1 innen, 2 außen) bestehen, die Ablauflöcher an der Unterseite mit den Stopfen sind nur für die Außenschale (!), könnte sein, daß Du einen Großteil der 4 Liter im Innenschweller (mit mehreren Quer-Schotts!) "versenkt" hast ... :rolleyes:
Grüße vom Alpenrand

Birger

Ur-Copen - das Original! :O ... und noch einer :rolleyes: ... und "Lola"

This post has been edited 1 times, last edit by "birger" (Sep 30th 2013, 11:46pm)


Lars

Intermediate

  • "Lars" is male

Posts: 194

Date of registration: Aug 21st 2013

Location: Bad Harzburg

Country: Deutschland

Copen-Modell (1): 1.3 l (Linkslenker/LHD)

Copen-Modell (2): (noch) keinen / none (yet)

  • Send private message

52

Tuesday, October 1st 2013, 10:11am

die Ablauflöcher an der Unterseite mit den Stopfen sind nur für die Außenschale (!), könnte sein, daß Du einen Großteil der 4 Liter im Innenschweller (mit mehreren Quer-Schotts!) "versenkt" hast ... :rolleyes:
Nee, nee, das denke ich nicht. Der Innenschweller hat an der tiefsten Stelle 2 kleine Ablaufschlitze an der Innenseite des Schwellerfalzes ungefähr auf Höhe der A- und B-Säule. Solange dort nichts herausläuft, heißt das für mich, dass diese Bereiche noch nicht konserviert sind. Überfüllen kann man eigentlich nichts; das überschüssige Material läuft ja wieder heraus.

Du musst auch bedenken, dass Liquid A auf rostfreiem Blech nur einen dünnen Film hinterlässt. Mit Wachs oder Wachs-FF-Gemisch kannst du viel dickere Schichten aufbringen.
Gruß Lars

  • "birger" is male
  • "birger" started this thread

Posts: 3,269

Date of registration: Dec 25th 2011

Location: Oberbayern

Country: Deutschland

Copen-Modell (1): 660 ccm (Rechtslenker/RHD)

Copen-Modell (2): 660 ccm (Rechtslenker/RHD)

  • Send private message

53

Tuesday, October 1st 2013, 12:38pm

Beitrag Fettkur aktualisiert!
Grüße vom Alpenrand

Birger

Ur-Copen - das Original! :O ... und noch einer :rolleyes: ... und "Lola"

cobra7

Master

  • "cobra7" is male

Posts: 2,026

Date of registration: May 6th 2012

Location: Edemissen

Country: Deutschland

Copen-Modell (1): 1.3 l (Linkslenker/LHD)

Copen-Modell (2): 1.3 l (Rechtslenker/RHD)

  • Send private message

54

Monday, October 21st 2013, 7:27pm

Die Falze an den hinteren Radläufen wurden vom Kofferraum her mit AS-R beschickt, dafür muß rechts und links dir Kofferraumdichtung abgezogen werden, dann den Teppichrand leicht wegbiegen (nicht die Plastikstöpsel entfernen, denn dafür muß der Stift durchgedrückt werden und fällt unwiederbringlich in den Kotflügel!), Sprühsonde durch die große Öffnung und weiter durch das runde Loch (WHB Body,Seite C-46) nach außen in den Kotflügel führen, um nach vorn und hinten den berüchtigten Radlauf mit der (teilweise insuffizienten) Klebenaht zu beschicken. Der Zugang zum Loch befindet sich zwischen den beiden Parallelogramm-Streben der Kofferdeckelbetätigung (siehe Bild).

Bei meinem LHD (Bj. 2007) ist zwischen dem inneren Blech mit dem kleinen Loch und dem äußerem Blech des Kotflügels nur ein Spalt von ca. 1,0 ...1,5 mm.
Da passt leider die Sonde nicht durch :(.
Beste Grüße aus der Region zwischen Harz und Heide
Ulli
(:
Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß ob sie wiederkommen! (Oskar Wilde)

  • "birger" is male
  • "birger" started this thread

Posts: 3,269

Date of registration: Dec 25th 2011

Location: Oberbayern

Country: Deutschland

Copen-Modell (1): 660 ccm (Rechtslenker/RHD)

Copen-Modell (2): 660 ccm (Rechtslenker/RHD)

  • Send private message

55

Monday, October 21st 2013, 8:32pm

Gemeint ist das große (kreisrunde, rot markierte) Loch in der Mitte des Innenblechs!

In der angehängten Zeichnung ist es von außen gezeigt bei abgenommenem Außenkotflügel.

Ich hoffe, das hilft beim Suchen ... ;)
birger has attached the following file:
Grüße vom Alpenrand

Birger

Ur-Copen - das Original! :O ... und noch einer :rolleyes: ... und "Lola"

This post has been edited 1 times, last edit by "birger" (Oct 21st 2013, 8:37pm)


Lars

Intermediate

  • "Lars" is male

Posts: 194

Date of registration: Aug 21st 2013

Location: Bad Harzburg

Country: Deutschland

Copen-Modell (1): 1.3 l (Linkslenker/LHD)

Copen-Modell (2): (noch) keinen / none (yet)

  • Send private message

56

Tuesday, October 22nd 2013, 5:45pm

Hier und hier sieht man die Öffnung auch gut. Die Sonde einfach durch diese Öffnung nach vorne und hinten herunterführen. Zur Kontrolle kannst du den hintersten Stopfen an der Schwellerunterseite entfernen. Wenn es dort anfängt, herauszutropfen, ist der vordere Teil des Radlaufs konserviert.
Gruß Lars

  • "birger" is male
  • "birger" started this thread

Posts: 3,269

Date of registration: Dec 25th 2011

Location: Oberbayern

Country: Deutschland

Copen-Modell (1): 660 ccm (Rechtslenker/RHD)

Copen-Modell (2): 660 ccm (Rechtslenker/RHD)

  • Send private message

57

Tuesday, October 22nd 2013, 6:28pm

Die Sonde einfach durch diese Öffnung nach vorne und hinten herunterführen. Zur Kontrolle kannst du den hintersten Stopfen an der Schwellerunterseite entfernen. Wenn es dort anfängt, herauszutropfen, ist der vordere Teil des Radlaufs konserviert.

Da wäre ich aber vorsichtig. 8o :rolleyes: Hinter dem Blech der B-Säule (gut erkennbar auf dem Übersichtsbild!) sitzen nämlich die Dachhydraulik und die Gurtaufroller!

Wie sich diese Bauteile mit Fett oder Wollfett vertragen möchte ich lieber nicht ausprobieren ... :(
Grüße vom Alpenrand

Birger

Ur-Copen - das Original! :O ... und noch einer :rolleyes: ... und "Lola"

  • "ClubmanGT" is male

Posts: 1,858

Date of registration: Apr 26th 2010

Location: Neuwied

Country: Deutschland

Copen-Modell (1): 660 ccm (Rechtslenker/RHD)

Copen-Modell (2): (noch) keinen / none (yet)

  • Send private message

58

Tuesday, October 22nd 2013, 6:50pm

Da wäre ich aber vorsichtig. 8o :rolleyes: Hinter dem Blech der B-Säule (gut erkennbar auf dem Übersichtsbild!) sitzen nämlich die Dachhydraulik und die Gurtaufroller!



Dann hätten wir aber das Problem der nicht aufrollenden Gurtaufroller ein für alle Mal erledigt :D :D
Der sinnlichen Verführungen gibt's ihrer drei: Sex, Copenfahren und Banoffee-Pie :P

Lars

Intermediate

  • "Lars" is male

Posts: 194

Date of registration: Aug 21st 2013

Location: Bad Harzburg

Country: Deutschland

Copen-Modell (1): 1.3 l (Linkslenker/LHD)

Copen-Modell (2): (noch) keinen / none (yet)

  • Send private message

59

Tuesday, October 22nd 2013, 8:27pm


Da wäre ich aber vorsichtig. 8o :rolleyes: Hinter dem Blech der B-Säule (gut erkennbar auf dem Übersichtsbild!) sitzen nämlich die Dachhydraulik und die Gurtaufroller!


Meine Dachhydraulik ist trocken. Die sitzt weiter zur Fahrzeugmitte hin an der B-Säule und ist vom Bereich des Radlaufes durch Blech und Folie abgeschirmt. Kann man vom Kofferraum aus sehen, wenn man den Teppich zur Seite zieht.
Die Gurte habe ich vorher komplett abgerollt; die sind auch trocken.
Gruß Lars

  • "birger" is male
  • "birger" started this thread

Posts: 3,269

Date of registration: Dec 25th 2011

Location: Oberbayern

Country: Deutschland

Copen-Modell (1): 660 ccm (Rechtslenker/RHD)

Copen-Modell (2): 660 ccm (Rechtslenker/RHD)

  • Send private message

60

Tuesday, October 22nd 2013, 8:46pm

Dann hast Du ja alles richtig gemacht! :thumbsup:

Wollte nur anmerken, was schief gehen kann, wenn man´s zu gut meint mit der Fettpackung. ;)
Grüße vom Alpenrand

Birger

Ur-Copen - das Original! :O ... und noch einer :rolleyes: ... und "Lola"

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests