You are not logged in.

Dear Guest, to be able to fully use »forum.micro-roadster.de« with all functions, please register first. For registering please go to the registration page. In case you already registered, you can go directly to the login page.

Tino

Intermediate

  • "Tino" is male
  • "Tino" started this thread

Posts: 178

Date of registration: Feb 10th 2017

Location: Lohmar

Country: Deutschland

Copen-Modell (1): 1.3 l (Linkslenker/LHD)

Copen-Modell (2): 1.3 l (Linkslenker/LHD)

  • Send private message

1

Wednesday, June 12th 2019, 12:19am

Kackfrech zum TÜV!

Unsere Copen gehören ja erfreulicherweise zu den zuverlässigeren
Exemplaren auf den Straßen. Schließlich haben sich japanische Gehirne Gedanken
über den Kleinen gemacht.

Also, habe ich mir Gedacht, mache ich doch einmal die Probe
auf´s Exempel und laß das mal von amtlicher Seite checken. Gesagt, getan. TÜV
stand an, der letzte Werkstattbesuch knapp ein Jahr und 13.000 km her. Eine Autowäsche
hatte ich mir verkniffen, so ganz ins offene Messer wollte ich aber nicht
laufen und checkte zumindest die Beleuchtung und die Scheibenwischer noch
einmal und legte Verbandskasten und Warndreieck gleich in den Beifahrer-Fußraum.

Am vergangenen Donnerstag um 15:00 Uhr beim TÜV eingelaufen
zum 15:05 Uhr Termin. Das Dach hatte ich bewußt nicht geöffnet, obwohl es das
Wetter hergegeben hätte. Vier Prüfer vor Ort in der Halle und außer meinen
Kleinen und mir weit und breit keine weiteren Autos oder Kunden zu sehen. Oha ...

Der Chef himself wird uns auf den Zahn fühlen. Von
Kollegenseite hat man ihm wohl schon gewarnt, was ihn erwarten wird (er ist um
die 1,90m groß). Nach nicht unbeachtlichen Verrenkungen hat er schließlich seinen
Körper in den Copen gezwengt. Mein anerkennendes Lob ob seines eleganten Stils den
Copen zu entern kommentiert er mit eisernem Schweigen und verbissenem Gesichtsausdruck.
O.K., verstanden ...

Los geht es mit der Beleuchtung. Scheint soweit ok. Auch der
Bremstest klappt schließlich beim zweiten Anlauf. Dann geht´s auf die Bühne.
Unterboden, nix zu sehen, nix zu meckern. Jetzt geht es mit der Stablampe an
die Lenkung und Aufhängung. „Was sind das denn für Bremsleitungen hier. Das sind
doch Stahlflex-Leitungen. Sind die original?“ – Schluck, ich weiß von nix. „Keine
Ahnung, die waren schon drauf als ich den Wagen gekauft habe, ... mit relativ frischem
TÜV.“ Kein weiterer Kommentar vom Prüfer dazu. Wohl aber zu „Feuchtigkeit“
unter dem Getriebe. „Das müssen Sie mal abwischen. Gegebenenfalls ist der
Simmerring undicht.“ „Der verliert aber kein Öl. Bei uns sind keine Flecken!“ insistiere
ich. Wieder kein weiterer Kommentar. Dann arbeitet er sich nach weiter nach hinten
vor. Daß ein Edelstahl-Sportauspuff verbaut ist, war schon beim Einfahren in
die Halle nicht zu überhören, sehr zu meinem Erstaunen und meiner Freude.
Klingt halt doch noch ganz anders wenn man hinter dem Auto steht ... Der Kommtar
eines weiteren Prüfers „ ... der klingt aber wie ein Großer.“ bleibt dann auch nicht aus.

Mein Prüfer hat sich indessen am Mittelschalldämpfer und dessen Typenschild festgebissen
und schaut sich alles SEHR genau an. Für meinen Geschmack zu sehr und zu lange.
Jetzt kein falscher Kommentar. Von ihm kommt auch (wieder) keiner.

Dafür geht es wieder runter von der Bühne zum AU-Tester - Alles bestens!

Schließlich kommt der Prüfer auf mich zu und sagt ganz
trocken: „Ihre Kennzeichen-Beleuchtung ist ausgefallen!“ Ich denke nur „Ey
Leute, ich hab alle Lampen gecheckt, NUR die Kennzeichenbeleuchtung nicht. Das ist
nicht fair. Naja, wird schon nicht so schlimm sein.“ Kaum habe ich den Gedanken
zuende gedacht, setzt der Prüfer noch mal nach: „Das ist ein erheblicher Mangel,
damit sind Sie durchgefallen.“

Mir fällt die Kinnlade runter. „Wie bitte, wieso durchgefallen, wieso
ausgefallen? Da ist doch noch die zweite Birne.“ „Eben nicht, ...“ entgegnet
der TÜVer „... Sie haben nur eine Birne. Und wenn die ausfällt, ist Ihre Beleuchtung
komplett ausgefallen. Und das ist ein erheblicher Mangel ...“

Schöne Scheiße denke ich nur. Wegen so einem Pups ...

„...aber Sie bekommen die Plakette trotzdem, wenn Sie mir zusichern, die Birne
unverzüglich zu ersetzen.“ schiebt er noch nach.

Booaahh ... ich wische mir den Schweiß von der Stirn. Das war knapp!

Doch damit nicht genug. Als ich dann später zur Kasse schreite
und mein Konto um die Gebühren erleichtere, drückt er mir noch ein Gutachten zu
den Stahlflex-Leitungen in die Hand mit den Worten: „Die legen Sie sich ins Handschuhfach,
für den Fall, daß Sie mal in eine Kontrolle kommen.“

Ja, was soll ich sagen, lange Rede, kurzer Sinn - Probe bestanden!

Beste Grüße
Martin
Das Schönste an jeder Kurve ist die Vorfreude auf die nächste ...

  • "birger" is male

Posts: 3,191

Date of registration: Dec 25th 2011

Location: Oberbayern

Country: Deutschland

Copen-Modell (1): 660 ccm (Rechtslenker/RHD)

Copen-Modell (2): 660 ccm (Rechtslenker/RHD)

  • Send private message

2

Wednesday, June 12th 2019, 7:46am

Na, dann herzlichen Glückwunsch! :thumbsup:

Frechheit siegt ... ;)

PS: morgen ist der "Kleine Mettmann" dran. Schaug´n mer mal ...

PS2: Ich muß noch die Nummernschildbeleuchtung checken! :huh: Done!
Grüße vom Alpenrand

Birger

Ur-Copen - das Original! :O ... und noch einer :rolleyes: ... und "Lola"

This post has been edited 1 times, last edit by "birger" (Jun 12th 2019, 7:21pm)


Cactus

Professional

  • "Cactus" is male

Posts: 1,565

Date of registration: Aug 6th 2012

Location: Fürth

Country: Deutschland

Copen-Modell (1): 1.3 l (Linkslenker/LHD)

Copen-Modell (2): 1.3 l (Rechtslenker/RHD)

  • Send private message

3

Wednesday, June 12th 2019, 3:09pm

Am Freitag muss ich das erste Mal - nach 3 Jahren - zum TÜV.
Habe alle Leuchten - außer der Nummernschildbeleuchtung! - geprüft bzw. 3.Bremsleuchte neu verkabelt und die Räder gewechselt - da Höchstalter 6 Jahre, um 1 Woche überschritten war.